26.07 - 31.07.2016

Aktuelles

Zurück

Papst Franziskus besucht Auschwitz und trifft sich mit kranken Kindern

2016-07-29 / News


Auf dem freitäglichen Plan des Papstes Franziskus steht der Besuch des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers  Auschwitz, der Besuch des Universitätskrankenhauses für Kinder in Krakau und der Kreuzweg auf der Błonia-Wiese.


Der Papst wird zu Fuß durch das Tor des Lagers gehen, genauso wie seine Vorgänger Johannes Paul II. und Benedikt XVI. es getan haben. Die Ministerpräsidentin Beata Szydło wird den Papst beim Block 11 des Lagers treffen (Todesblock). Danach wird der Papst mit 12 Überlebenden des Lagers reden und an der Schwarzen Wand in Stille beten.

Er wird auch in der Todeszelle des hl. Maximilian Kolbe beten. Maximilian Kolbe war ein katholischer Priester, der freiwillig anstelle eines Fremden gestorben ist. Der Papst soll sich auch mit den Gerechten unter en Völkern treffen, mit den Menschen, die ihr Leben riskiert haben um Juden im zweiten Weltkrieg zu retten.

Am Nachmittag werden der Papst Franziskus und die polnische Ministerpräsidentin das Kinderkrankenhaus in Krakau-Prokocim besuchen.
Am Abend wird der Papst den Kreuzweg auf der Błonia-Wiese leiten.

mk
Übersetzung: Antonia Łobodzińska


Diese Website verwendet Cookies. Bei Ihrem Aufenthalt auf dieser Website, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies.

Bestätigen