26.07 - 31.07.2016

Aktuelles

Zurück

Die Soutane des Attentats

2016-05-13


In dem Sanktuarium des hl. Johannes Paul II. in Krakau befindet sich eine besondere Reliquie des Heiligen Vaters. Kardinal Stanisław Dziwisz, der Sekretär von Johannes Paul II., überreichte die Soutane, die Johannes Paul II. während des Attentats auf sein Leben auf dem Petersplatz in Rom am 13. Mai 1981 trug.

„Auf dieser Soutane sieht man sowohl Blut, als auch das Einschlagsloch des Geschoßes. Ihr Anblick macht noch bis heute einen großen Eindruck auf mich und erinnert mich an den Tag, an dem – so wie es Johannes Paul II. selbst sagte – sein Leben von der Gottesmutter von Fatima gerettet wurde. Dies war ein Tag des großen Unglücks und ein Tag der großer Gnade“, erinnert sich Kardinal Dziwisz. „Als ich zum ersten Mal die Soutane sah, war ich sehr bewegt. Vor mir entstand wieder die ganze Situation vom Petersplatz und später vom Krankenhaus. Möge die Soutane ein Zeugnis des Attentats sein, aber auch der Größe von Johannes Paul II.“

Im Sanktuarium des hl. Johannes Paul II. befindet sich auch ein Schrein mit dem Blut des Papstes, welches Ärzte aus der römischen Gemelli-Klinik an Kardinal Stanisław Dziwisz übergeben haben. Die Verehrer des Heiligen können auch bei der Grabplatte beten, die von der vatikanischen Grotte der Petersbasilika in Rom stammt. Nach der Seligsprechung des Heiligen Vaters erhielt das Zentrum Johannes Paul II. in Krakau die Grabplatte als Gabe. In der Priesterkapelle werden die kostbarsten Andenken an den Heiligen Vater präsentiert, u.a. das Pastoralkreuz, das Ornat zusammen mit der Mitra, sowie das Kreuz, vor dem Johannes Paul II. in seiner privaten Kapelle betete, als er die letzte Kreuzwegandacht seines Lebens im römischen Kolosseum 2005 führte.

Das Sanktuarium des Heiligen Johannes Paul II. wird eines der Orte sein, in welchem Veranstaltungen in Zusammenhang mit dem Weltjugendtag stattfinden werden. Dieser wird schon im Juli 2016 in Krakau beginnen. Wir kennen schon den Plan der zentralen Veranstaltungen, die die Jugend aus der ganzen Welt im Krakauer Błonia-Park und auf dem Campus Misericordiae auf dem Gelände der Gemeinde Wieliczka versammeln wird. Daneben werden in verschiedenen Sprachen Katechesen der Bischöfe und das Jugendfestival stattfinden. Der Höhepunkt aller Begegnungen wird die Aussendungsmesse am Sonntag, dem 31. Juli 2016 sein, die vom Heiligen Vater zelebriert wird.

Der durchschossene Gürtel der Soutane mit Blutspuren befindet sich in dem Altar des Sanktuariums der Gottesmutter auf Jasna Góra in Częstochowa (Tschenstochau).

Diese Website verwendet Cookies. Bei Ihrem Aufenthalt auf dieser Website, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies.

Bestätigen