26.07 - 31.07.2016

Aktuelles

Zurück

Die Gottesmutter von Kalwaria ist bei dem Treffen mit Papst Franziskus und den Freiwilligen dabei

2016-07-01 / Wolontariat


Das Gnadenbild der Gottesmutter von Kalwaria wird während des Treffens mit Papst Franziskus und den Freiwilligen des WJT in der Tauron-Arena anwesend sein. Das war die Bitte der Jugendlichen selbst, als sie letztes Jahr während der Wallfahrt der Freiwilligen des WJT in Kalwaria Zebrzydowska waren.

Die Freiwilligen des WJT pilgerten im Oktober letzten Jahres nach Kalwaria Zebrzydowska, um ihren Dienst an die Gottesmutter zu geben. Damals luden die Jugendlichen die Gottesmutter auch nach Krakau zum WJT ein. „Die Gottesmutter hat unsere Vorbereitungen von Anfang an begleitet. Wir freuen uns, dass sie während dieses Treffens mit uns sein wird, welches eine Form der Danksagung der Jugend für die Arbeit und den aufopferungsvollen Dienst für den WJT sein wird“ unterstreicht der Generalkoordinator des Organisationskomitees des WJT Bischof Damian Muskus.

Während der Vorbereitungen zum Weltjugendtag wurde Kalwaria Zebrzydowska für das Organisationskomitee zum Ziel zahlreicher Pilgerreisen und Einkehrtagen, während derer die Mitarbeiter des Organisationskomitees und die Langzeitfreiwilligen der Gottesmutter ihre Arbeit anvertrauten, nach Lösungen ihrer Probleme suchten und Kraft für die nächsten Herausforderungen schöpften. An diesem Ort beteten sie auch für die Jugendlichen der ganzen Welt und um gute Früchte des WJT. Im Oktober letzten Jahres fand in Kalwaria Zebrzydowska unter dem Motto „Habt Mut gegen den Strom zu schwimmen“ eine allgemeinpolnische Wallfahrt der Freiwilligen des WJT statt. Im November wurde hier anschließend ein internationales Treffen Delegierter organisiert, dass den Vorbereitungen des Jugendtreffens gewidmet war.

Die Betreuer des Sanktuariums in Kalwaria unterstützen das Organisationskomitee auch im Gebet. Die Bernhardiner beten täglich das Rosenkranzgebet mit dem Anliegen des Weltjugendtages 2016.

Das Treffen mit dem Papst und den Freiwilligen findet am 31. Juli statt, unmittelbar vor dem Abflug des Papstes aus Polen. Das Treffen wurde von Freiwilligen für Freiwillige vorbereitet und wird sich aus zwei Teilen zusammensetzen. Der erste Teil wird schon vor der Ankunft des Papstes in der Tauron-Arena beginnen. Die Zeit des Wartens wird für die Jugendlichen mit Zeugnissen, Erinnerungen und Konzerten von Golec uOrkiestra und Gospel Rain gestaltet werden. Es wird auch nicht am Gebet und Reflexionen über die Erfahrung der Barmherzigkeit Gottes im Leben der engagierten Freiwilligen des WJT fehlen.

Papst Franziskus wird um 17 Uhr in die Tauron-Arena kommen und von dem Generalkoordinator des Organisationskomitees des WJT – Bischof Damian Muskus – begrüßt werden. Anschließend folgt die Begrüßung der versammelten Jugendlichen und das Zeugnis von zwei jungen Menschen. Der Papst erhält auch ein Geschenk – ein Symbol der Barmherzigkeit und ein Buch der im Rahmen des Projekts „Junge Missionare der Barmherzigkeit“ gesammelten Barmherzigkeitswerke. Das halbstündige Treffen wird mit einem Gebet, einem Segen und der Hymne des WJT enden.

MD
Übersetzung: Anna Szargiej

Diese Website verwendet Cookies. Bei Ihrem Aufenthalt auf dieser Website, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies.

Bestätigen